Zum Hauptinhalt springen

KiTa-aktiv – weil Bewegung mehrWERT ist

Ende Januar 2021 hat sich der DJK Landesverband NRW in enger Zusammenarbeit mit seinen DVs auf den Weg gemacht, die bereits in einigen DVs stattfindenden Angebote für den KiTa Bereich auszubauen und auf neue Füße zu stellen.

So wurde die seit 2007 bereits im DV Paderborn stattfindende Zertifikatsausbildung unter Einbezug der Themenschwerpunkte Spiritualität und Sprache des DV Köln komplett an die neuen Ideen und Gegebenheiten angepasst und eine "neue" Zertifikatsausbildung "Fachkraft für frühkindliche Bewegungsförderung" konzipiert.

Dieses Angebot, das gerade durch den Schwerpunkt der Werteorientierung und Schatzsucherperspektive einen enormen Mehrwert für den KiTa Bereich darstellt, richtet sich vor allem an die katholischen Einrichtungen der Bistümer in NRW. Aufgrund der grundlegenden Bedeutung, die die Bewegung für die frühkindliche Entwicklung darstellt, und der Bedeutung, die wir im sportwissenschaftlichen Bereich der ganzen Thematik beimessen, freuen wir uns, mit dem Landesverband Nordrhein des Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. eine Schirmherrschaft für unser neues Projekt gefunden zu haben. 

„Die Ausbildung richtet sich nach den essentiellen Entwicklungsbausteinen Bewegung, Bildung und Gesundheit. Diese Bausteine im Rahmen der Betreuung der Kinder in den Kindergärten in die Erziehung einzubauen verspricht einen wesentlichen Gewinn für die Entwicklungsförderung der Kinder."

„Dabei werden behutsam und aufeinander aufbauend die drei Bausteine verknüpft und fördern auf diese Weise klug und achtsam die Förderung und Entwicklung von Kindern im Kindergartenalter. Es bietet einen wesentlichen Gewinn für die Entwicklungsförderung von Kindern auf der Basis dreier Grundbedürfnisse menschlichen Lebens.“
Komplettes Grußwort lesen

Landesverband Nordrhein des Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V.
Dr. med. Andreas Weckelmann (Präventionsbeauftragter)
Christiane Thiele (Landesverbandsvorsitzende)

Zertifikatsausbildung „Fachkraft für frühkindliche Bewegungsförderung“

Bewegung spielt für die frühkindliche Entwicklung des Kindes eine fundamentale Bedeutung. Wie Kinder über Bewegung ihre Welt entdecken, die Lernprozesse gefördert werden und ein wichtiger Grundstein für eine lebenslange Gesundheit gelegt werden kann, wird für die Teilnehmenden in der Ausbildung erlebbar gemacht.

Bewegung ist Bestandteil aller Entwicklungsbereiche von Kindern und kann mit Hilfe unserer Praxisideen problemlos in den KiTa Alltag integriert werden. Ausgehend von dem christlich humanistischen Menschenbild stellen wir das Kind mit all seinen Facetten in den Mittelpunkt, orientieren uns an den Stärken und Ressourcen und möchten den Kindern gemeinsam mit Euch einen guten Start in ein bewegtes, gesundes, selbstbestimmtes und werteorientiertes Leben bieten.

Die Zertifikatsausbildung gilt für 4 Jahre und kann mit 15 Lerneinheiten aufgefrischt werden.

  • Wie ist die Ausbildung zur Fachkraft für frühkindliche Bewegungsförderung aufgebaut?

    Die Zertifikatsausbildung umfasst insgesamt 70 Lerneinheiten. Neben einem Grundlagenmodul, das sich aus 45 Lerneinheiten zu den Schwerpunkten Bewegung, Bildung, Gesundheit zusammensetzt und für alle verpflichtend und identisch ist, belaufen sich 10 Lerneinheiten auf den konzeptionellen Bereich. Für die weiteren 15 Lerneinheiten können 2-3 Themen aus den Wahlmodulen ausgewählt werden. So können die Einrichtungen sich bei Inhouse-Schulungen entsprechend ihrer Schwerpunktsetzung spezifische Themen aussuchen.

    Das Grundlagenmodul setzt sich u.a. aus folgenden Themenschwerpunkten zusammen:

    • Werte im Sport
    • Stärkenorientierte Bildungsarbeit 
    • Bewegung
      - Psychomotorik
      - Methodik der sportmotorischen Grundfertigkeiten
      - Spiele zur Förderung des Sozialverhaltens 
      - Koordinative Fähigkeiten 
    • Bildung 
      - Sprache und Naturwissenschaften in Bewegung
      - Frühkindliche Restreflexe
      - NeuroKinetik®
    • Gesundheit
      - Gesundheitsbegriffe und -modelle
      - Entspannung für Kinder
      - Mitarbeiter Gesundheit in Theorie und Praxis 
    • Konzeptionelle Umsetzung 


    Genauere Informationen zu den Wahlmodulen findet ihr hier.

  • Wie wird man bewegungsfreundliche DJK-KiTa?

    Wenn untenstehende Anforderung erfüllt sind, kann die Einrichtung das Zertifikat „KiTa-aktiv – weil Bewegung mehrWERT ist“ – Bewegungsfreundliche DJK KiTa erhalten. Somit wird die Nachhaltigkeit garantiert.

    • Das pädagogische Konzept der Einrichtung weist der Bewegung und dem kindlichen Spiel eine hohe Bedeutung im Kindergartenalltag zu und betont entsprechende vielfältige Angebote zur Unterstützung einer ganzheitlichen Entwicklung der Kinder.
    • Die Einrichtung ist bewegungsfreundlich gestaltet und verfügt über einen geeigneten Bewegungsraum/Mehrzweckraum sowie über ein entsprechend gestaltetes Außengelände.
    • Pro Gruppe hat mindestens eine Person die Sonderausbildung "Fachkraft für frühkindliche Bewegungsförderung" absolviert oder verfügt über eine vergleichbare Ausbildung (motopädische oder heilpädagogische Ausbildung).
    • Die Einrichtung ermöglicht den Kindern möglichst viel Bewegungszeit in der täglichen Durchführung von offenen und angeleiteten Angeboten.
    • Mindestens einmal pro Jahr führt die Einrichtung eine Elterninformation zur Bedeutung der Bewegung für die Entwicklung der Kinder durch.
    • Alle zwei Jahre findet ein Reflexionsgespräch mit dem DJK im Sinne eines Erfahrungsaustausches statt
  • Wieso ist unser Maskottchen ein Pinguin?

    Was hat ein Pinguin mit Bewegung zu tun?

    Zugegeben Pinguine sind nicht die Tiere, die dazu einladen direkt an Bewegung und Sport zu denken. Sie sind die Tiere, die aufrecht stehen wie der Mensch, Federn haben wie Vögel, Flossen wie Fische und dabei wie Enten durch die Gegend watscheln, weil sie keine Knie haben. Sieht man Pinguine aber im Wasser, wird einem schnell klar, dass sie etwas mit Bewegung zu tun haben.

    Die Stärke der Pinguine ist das Element Wasser, dort sind sie in IHREM Element, können bis zu 500m tief tauchen und 25km/h schnell schwimmen. Nehmen wir uns also die Zeit und gehen auf Schatzsuche, um die Stärken unserer Kinder zu erkennen und ihnen die Möglichkeit zu bieten sich in ihrem Element zu bewegen.

  • Wahl-Module Zertifikatsausbildung

    Die Zertifikatsausbildung umfasst insgesamt 70 Lerneinheiten. Neben einem Grundlagenmodul, das sich aus 45 Lerneinheiten zu den Schwerpunkten Bewegung, Bildung, Gesundheit zusammensetzt und für alle verpflichtend und identisch ist, belaufen sich 10 Lerneinheiten auf den konzeptionellen Bereich. Für die weiteren 15 Lerneinheiten können 2-3 Themen aus den Wahlmodulen ausgewählt werden. So können die Einrichtungen sich bei Inhouse-Schulungen entsprechend ihrer Schwerpunktsetzung spezifische Themen aussuchen. Die Auswahl der unterschiedlichsten Module findet ihr HIER.

  • Teamtage für Mitarbeiter:innen

    ein-tag-fuer-unser-team 

    Wir bieten neben den Wahlmodulen für Aus-und Fortbildung auch Teamtage für alle Mitabeiter:innen in Ihrer Einrichtung an. Aktuell können Sie unter folgenden Teamtagen auswählen:

    Werte erleben - Der „mehrWERT-fürs-Team-Tag“  

    In unserem Arbeits- und Privatleben orientieren wir uns tagtäglich an Werten. Darunter – manchmal vielleicht bewusst, manchmal eher unbewusst – auch solche, die wir als „christliche Werte“ kennen. Aber welche Werte spielen eigentlich für jeden einzelnen von euch die größte Rolle und welche Werte bestimmen die Arbeit in eurem Team? Ausgehend von einem christlich orientierten Menschenbild kann man Werte vor allem auch in und durch die Bewegung erlebbar machen. Wir möchten uns gemeinsam mit euch auf Schatzsuche begeben und ausgehend von euren individuellen Werten die Werte erlebbar machen, die den mehrWERT für euer Team darstellen.

    Bibelyoga – Die Bibel ganzheitlich erleben

    Biblische Geschichten lassen sich wunderbar über Bewegung erfahren und mit Übungen aus dem Yoga-Bereich kombinieren. Was haben Josef, Maria und viele andere biblische Figuren in existentiellen Lebenssituationen gedacht, gefühlt oder wie sind sie mit schwierigen Situationen umgegangen? Situationen, die auch wir im Alltag immer wieder zu meistern haben. Über den Zugang der Bewegung und des Yogas kommen wir den Menschen der Bibel berührend nah und haben die Möglichkeit, sowohl ihr als auch unser Leben nochmal neu zu entdecken.

    Mit dir im Gleichgewicht? – Was Stand-Up-Paddling und Glaube miteinander zu tun haben (können)  

    Wenn wir uns auf dem SUP-Board über das Wasser bewegen, ist es wie ein „Sich-Tragen-Lassen“ ohne festen Boden unter den Füßen. Es gibt Wellen, falsche Bewegungen oder plötzliche Windveränderungen, die uns aus dem Gleichgewicht bringen und zum Fall bringen können. Wenn wir aber einen festen Stand finden, unsere Kräfte richtig verteilen und auf das Brett vertrauen, wird die Wahrscheinlichkeit des Fallens deutlich minimiert. Welche Situationen im Alltag bringen mich aus dem Gleichgewicht? Wie kann ich einen festen Stand behalten? Welche Situationen bringen meinen Glauben aus der Balance? Welche haben mich so bestärkt, dass ich auf Gott vertrauen kann? Und wie gehen wir mit diesen „Balanceakten“ in unserem Team um? Während und nach den ganz praktischen Erfahrungen beim Stand-Up-Paddling möchten wir über diese Fragen nachdenken und ins Gespräch kommen.

    Fragen Sie uns einfach nach den TEAMTAGEN - eine etwas andere Auszeit für Ihre Mitarbeiter:innen Wir helfen Ihnen gerne weiter.

     

Grußwort des Landesverband Nordrhein BVKJ

Mit großer Freude folgt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzt*innen der Einladung, ein Grußwort für das Manual zur frühkindlichen Bewegungsförderung beizusteuern.

Das Manual richtet sich nach den essentiellen Entwicklungsbausteinen Bewegung, Bildung und Gesundheit. Diese Bausteine im Rahmen der Betreuung der Kinder in den Kindergärten in die Erziehung einzubauen verspricht einen wesentlichen Gewinn für die Entwicklungsförderung der Kinder.

Bewegung ist ein Grundbedürfnis des Menschen, das in unserer digital geprägten Gesellschaft zunehmend in den Hintergrund gedrängt wird. Regelmäßige Bewegung, integriert in den Alltag  fördert nicht nur die motorische Entwicklung der Kinder. Sie fördert die Ausdauer und Motivation und führt zu einer intensiven Erfahrung von Leistungsfähigkeit und Entwicklungsfortschritten. Sie unterstützt das Entdecken der Umwelt und die Entwicklung von Gemeinschaft und gegenseitiger Unterstützung im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten.

Bildung ist ein wesentlicher Faktor zur Weiterentwicklung. Das Manual zeigt wie Bildung spielerisch in Eigeninitiative gemeinsam mit den anderen Bausteinen erworben werden kann. Es ermutigt die Kinder Erlebtes zu verarbeiten und fördert so Sprache, Interaktion und Gemeinschaft. Bildung ermöglicht gesellschaftliche Partizipation und fördert die geistige Entwicklung. Sie ist essentiell für die Entwicklung und Zukunftsperspektiven von Kindern.

Den dritten Baustein bildet die Gesundheit. Ein gesundes Leben fördert die Achtsamkeit für den eigenen Körper und die Umwelt. Das Erfahren von Gesundheit als Wohlbefinden ist wichtig für die Selbstwahrnehmung und fördert Motivation und Leistungsfähigkeit. Es unterstützt das Lernen, Entdecken und Verarbeiten und bietet somit die Grundlage für die Bausteine Bewegung und Bildung.

Das Manual verknüpft behutsam und aufeinander aufbauend die drei Bausteine und fördert auf diese Weise klug und achtsam die Förderung und Entwicklung von Kindern im Kindergartenalter. Es bietet einen wesentlichen Gewinn für die Entwicklungsförderung von Kindern auf der Basis dreier Grundbedürfnisse menschlichen Lebens.

Wir wünschen dem Projekt viel Erfolg!

Landesverband Nordrhein des Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V.
Dr. med. Andreas Weckelmann (Präventionsbeauftragter)
Christiane Thiele (Landesverbandsvorsitzende)